Dozent*innenliste

Monika Mayr
- Rhythmik -
Studium Rhythmik an der Universität für Musik und Darstellende Kunst, Wien; dort inzwischen Senior lecturers; Leitung von Fortbildungsseminaren im In- und Ausland; Publikationen. 
Praxisfelder: Kindergarten, Schule, Erwachsenenbildung und Seniorenarbeit (Musikgeragogin); langjährige 1. Vorsitzende des Bildungswerks Rhythmik http://www.bw-rhythmik.de


Igor Mazritsky
Instrument / Fachgebiet
Igor Mazritsky begann im fünften Lebensjahr mit dem Erlernen der Geige in Odessa. Nach dem Abschluss der Musikschule studierte er zunächst an einer Musikfachschule, später am Gnessin Institut für Musik in Moskau. Sein Studium setzte er an der Musikakademie in Jerusalem fort. Von 2001 bis 2005 arbeitete er als Konzertmeister und Sologeiger im Kammer- und Symphonieorchester der Jungen Philharmonie Köln. Außerdem spielte er in den Ensembles „Tango Fuego“ sowie in den Ensembles jüdischer Musik „Yontev“ und „Ashira“. Seit 2013 konzertiert er mit dem Trio „The Klezmer Tunes“.

Tamara McCall
- Tanz, Choreografie, Rhythmik -
Tänzerin, Choreografin, Diplom-Rhythmikerin. Seit 2007 Professur für Elementare Musikpädagogik (Schwerpunkt Bewegung) am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück.
Seit 1997 Tänzerin der inklusiven Tanzkompanie HandiCapace (Choreographien von A. Benjamin, London, und Eigenproduktionen). Freie Projekte und Eigenproduktionen: Kinderkonzerte, Afrikanisches Märchentheater, solistische Tanzauftritte und Performanceprojekte.
Gründung und Leitung des inklusiven Hochschul-Tanztheaters "eigenart", Kongressleitung "diversity days", Hochschule Osnabrück. 2015 Gründung der Intitiative "diversity performance lab" in Osnabrück (Eigenproduktionen, Performanceprojekte und Vermittlung).

 
Michael Meier-Etienne
Michael Meier-Etienne ist Kontrabasslehrer an der Bergischen Musikschule Wuppertal sowie an der Musikschule Meerbusch.

Renata Meister
- Alltagsintegrierte Sprachbildung mit Musik -
Abgeschlossenes Musikstudium; Erzieherin; Künstlerin; zertifizierte Multiplikatorin für alltagsintegrierte Sprachbildung auf Basis der fachlichen Grundlagen „Alltagsintegrierte Sprachbildung und Beobachtung im Elementarbereich – Grundlagen für Nordrhein-Westfalen“; Fortbildungen und Team-Coachings; Begleitung von Kindertageseinrichtungen

Suzana Mendes
- Cembalo -
Suzana Mendes studierte Cembalo in Lissabon, Amsterdam, Oslo und Köln. Sie nahm an zahlreichen internationalen Kursen für Alte Musik unter der Leitung renommierter Lehrer in diesem Bereich teil. Suzana Mendes tritt europaweit sowohl solistisch (auf Cembalo und Clavichord) als auch mit verschiedenen Ensembles auf. Neben CD-Produktionen wirkte sie bei zahlreichen Rundfunkaufnahmen des WDR und NDR mit. 
Sie ist eine begeisterte Pädagogin und verfügt über langjährige Erfahrung im Unterricht mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Von 2004 bis 2012 unterrichtete sie an der Musikschule in Siegen, seit 2012 ist sie an der Ludwig-van-Beethoven-Musikschule Bonn tätig. Ferner lehrt sie seit 2008 als Dozentin für Cembalo am Institut für Kirchenmusik der Robert Schumann Musikhochschule in Düsseldorf. 



Prof. Dr. Irmgard Merkt
- Referentin -
studierte zunächst Operngesang und später Musik für das Lehramt an Gymnasien an der Staatlichen Hochschule für Musik in München. Nach einigen Jahren gymnasialer Lehrtätigkeit im Ruhrgebiet wurde sie 1978 wissenschaftliche Assistentin bei ihrem späteren Doktorvater Werner Probst an der Pädagogischen Hochschule Ruhr. 1983 promovierte sie mit der Dissertationsschrift Deutsch-türkischer Musikunterricht in der Bundesrepublik. Ein Situationsbericht. Von 1979 bis 1990 war Merkt Akademische Rätin an der Universität Dortmund im Lehrgebiet Musikerziehung bei Behinderten und von 1990–1992 Professorin im Fach Medienpädagogik – Schwerpunkt Sozialpädagogik – an der Fachhochschule Dortmund. Schließlich war sie von 1992 bis 2014 Professorin im Lehrgebiet Musikerziehung und Musiktherapie in Pädagogik und Rehabilitation bei Behinderung an der TU Dortmund. Dort war sie sowohl von 2008 bis 2010 als auch von 2012 bis 2014 Dekanin der Fakultät Rehabilitationswissenschaften. Außerdem ist sie Vorsitzende des Trägervereins der Akademie Remscheid für Kulturelle Bildung e.V.