Dozentenliste

Hans-Günther Kölz
- Akkordeon -
Akkordeonstudium am Hohner-Konservatorium in Trossingen[SEMIKOLON] seit 1981 dort als Dozent für theoretische und pädagogische Fächer, seit 2002 Leiter als des Studienwegs II für die Hauptfächer Jazz-Akkordeon und Arrangement tätig[SEMIKOLON]
viel gefragter Gastdozent bei verschiedenen Bildungseinrichtungen sowie Verbänden im In- und Ausland[SEMIKOLON] zudem freiberuflicher Komponist, Musiklehrer und Arrangeur[SEMIKOLON] Verfasser, Bearbeiter und Arrangeur zahlreiche Werke für Soloinstrumente beziehungsweise Orchester. Leitung des Orchesters Hohnerklang Trossingen sowie des Akkordeonorchesters Hohenacker[SEMIKOLON] Einspielung mehrerer CDs. Mehr unter www.koelz-music.de

Sabine Kölz
- Akkordeon, Musikpädagogik -
Schon als Kind begeisterte sich Sabine Kölz für das Akkordeon. An der Landesmusikakademie NRW durchlief sie sämtliche Qualifikationsstufen vom C1 bis zum B-Lehrgang und studierte teilweise gleichzeitig am Hohner-Konservatorium in Trossingen.
Seit 2006 unterrichtet sie an der Musikschule Trossingen Akkordeon und leitet das Akkordeonorchester der Musikschule. Heute leitet sie dort den Fachbereich Akkordeon und ist stellvertretende Musikschulleiterin. Für den DHV ist sie zuständige Ansprechpartnerin im Bereich Klassenmusizieren mit Akkordeon. Neben ihrer Tätigkeit beim Musikverein Brigachtal ist Ausbilderin beim Orchester Hohnerklang und unterrichtet am Hohner-Konservatorium, Trossingen. Auch ihre Projekte Akkordeon-Kids und 'Nicht rasten -ran an die Tasten ' unterstreichen ihre pädagogische Vielseitigkeit und Können.

Billy Nankouma Konaté
- afrikanische Percussion -
Billy Konaté wurde 1977 in Conakry/Guinea als Sohn des großen Trommelmeisters Famoudou Konaté geboren. Bereits mit sieben Jahren spielte er mit seinem Vater die traditionelle Musik der Malinke. Seit Billy 1996 das erste Mal nach Europa reiste, ist er regelmäßig wiedergekommen, um Workshops, Kurse und Konzerte in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, der Schweiz, Italien etc. abzuhalten, bis er sich mit seiner Familie 2002 in Deutschland niederließ. Hier unterrichtet er in fortlaufenden Kursen und bietet im Winter Workshops in Guinea an. Er hat zahlreiche CDs veröffentlicht und wirkte bei allen Aufnahmen und vielen Tourneen seines Vaters mit. 2009 brachte er seine erste DVD, »Fasso Foli«, heraus, auf der er Rhythmen auf verschiedenen Niveaus lehrt. 2011 folgte »Famoudou Konaté et Famille«. Er ist einer der bemerkenswertesten Perkussionisten seiner Generation, der es versteht, den Menschen auf professionelle Art die Kultur seines Volkes, der Malinke, näherzubringen. www.billynankoumakonate.de

Miriam Koöpke
- Gesang -
Studium Musik und Ev. Theologie auf Lehramt (Sek. I) an der Bergischen Universität Wuppertal[SEMIKOLON] parallel Ausbildung zur C-Kirchenmusikerin. Nach dem 1. Staatsexamen Studium Gesangspädagogik in Münster und Ausbildung zur Danse-Vita-Lehrerin.
2003 -2004 Privatstudium Musical- und Popgesang in New York[SEMIKOLON] weitere Studien an der London School of Musical Theatre, dort 2006 Abschluss als Musicaldarstellerin und freischaffende Tätigkeit als Sängerin (u.a. am "Theater an der Niebuhrg" in Oberhausen) und Gesangslehrerin (u.a. als Gesangsdozentin für Popularmusik an der Bergischen Universität Wuppertal). Seit Februar 2012 Fachbereichsleiterin Gesang sowie seit Januar 2013 Bezirksleitung Ost an der Westfälischen Schule für Musik. Weiterhin macht sie Auftritte als Sängerin und gibt Workshops zum Thema Musical- und Popgesang.

 
Jürgen Koopmann

Wolfgang Kostujak
- Cembalo -
Studium Musiktheorie bei Silvio Foretic und historische Tasteninstrumente bei Ludger Rémy an der Folkwang Hochschule Essen, Abschluss Künstlerische Reifeprüfung; anschließend Studium Künstlerisches Hauptfach Cembalo am Sweelinck-Conservatorium Amsterdam bei Bob van Asperen.

Konzertdiplom; seit 1998 Dozent innerhalb des Moduls Alte Musik an der Folkwang-Universität der Künste in Essen, zunächst in den Fächern Cembalo und Generalbasspraxis, später auch in Generalbasstheorie.
Seit 2009 auch Übernahme einer ständigen zweizügigen Vorlesungsreihe zur historischen Aufführungspraxis. Konzerttätigkeit in Deutschland, Polen, Frankreich, Estland, Österreich, Italien, den Niederlanden, Russland und China; Solist und als Continuocembalist der Ensembles „Il Desiderio“, Münster und „Nova Stravaganza“ sowie „Musica Antiqua“, Köln.
 Solistische und kammermusikalische Mitwirkung bei verschiedenen Festivals für Alte Musik, so etwa dem „Forum Artium Georgsmarienhütte“ 1998, dem „Festival van Vlaanderen“ 2000, dem „Musikfest Westmünsterland“ 2000 oder der „Rassegna Internazionale di Musica, Montecremasco“, Milano 2000, dem „Festival de Arts de Macau 2002“, Macau (China) und dem „Europäischen Musikfest Stuttgart 2005“.
Seit 1988 regelmäßig Einspielung neuer Tonträgeraufnahmen bei Radio Bremen, dem Mitteldeutschen Rundfunk, dem DeutschlandRadio Berlin und dem Südwestrundfunk sowie dem ZDF und Arte an Cembalo und Orgel; seit 2002 außerdem freier Sendeautor für mehrere öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten sowie Autor verschiedener Magazine (u.a. Neue Zeitschrift für Musik, Concerto) und Editor für unterschiedliche Musikverlage (u.a. Henle, Schott, Amadeus).

 
Joachim Kottmann
- Dozent -
Leiter der Städtischen Musikschule Bergneustadt; Komponist, Chorleiter und Musikpädagoge; Dozent in der Kulturwerkstatt32 in Gummersbach für Musicalkurse für Kinder und Junioren, sowie Songwriting- und EinfachMalSingen-Workshops; Vocal-Coach nach CVT (CompleteVocalTechnique) und für mehrstimmiges Singen in Kleingruppen, chorische Stimmbildung, Songtext-Analyse für Musicaldarsteller, Songinterpretation; Klavier-Lehrer. Leitung des Musical-Projekt Oberberg e.V.; Träger des Kultur-Förderpreises des Oberbergischen Kreises 2001 für das Nibelungen-Musical „Hagen von Tronje“.