Dozentenliste

 
Eva Königer
Beschreibung
Eva Königer ist Senior Lecturer an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien im Fachbereich Elementare Musikpädagogik. Sie studierte Elementare Musik- und Tanzpädagogik mit Schwerpunkt Elementare Komposition an der Universität Mozarteum Salzburg und Komposition am Plymouth College of Art. Sie übt eine Lehrtätigkeit im Fachbereich Schulkooperationen an der Musikschule Wien aus und ist dort  Fachgruppensprecherin der Fachgruppe Schulkooperationen. Sie ist als Fortbildnerin im In- und Ausland tätig und geht freischaffenden künstlerischen Tätigkeiten im Bereich Musik, Theater und Tanz nach.

 
Jürgen Koopmann

Wolfgang Kostujak
- Cembalo -
Studium Musiktheorie bei Silvio Foretic und historische Tasteninstrumente bei Ludger Rémy an der Folkwang Hochschule Essen, Abschluss Künstlerische Reifeprüfung; anschließend Studium Künstlerisches Hauptfach Cembalo am Sweelinck-Conservatorium Amsterdam bei Bob van Asperen.

Konzertdiplom; seit 1998 Dozent innerhalb des Moduls Alte Musik an der Folkwang-Universität der Künste in Essen, zunächst in den Fächern Cembalo und Generalbasspraxis, später auch in Generalbasstheorie.
Seit 2009 auch Übernahme einer ständigen zweizügigen Vorlesungsreihe zur historischen Aufführungspraxis. Konzerttätigkeit in Deutschland, Polen, Frankreich, Estland, Österreich, Italien, den Niederlanden, Russland und China; Solist und als Continuocembalist der Ensembles „Il Desiderio“, Münster und „Nova Stravaganza“ sowie „Musica Antiqua“, Köln.
 Solistische und kammermusikalische Mitwirkung bei verschiedenen Festivals für Alte Musik, so etwa dem „Forum Artium Georgsmarienhütte“ 1998, dem „Festival van Vlaanderen“ 2000, dem „Musikfest Westmünsterland“ 2000 oder der „Rassegna Internazionale di Musica, Montecremasco“, Milano 2000, dem „Festival de Arts de Macau 2002“, Macau (China) und dem „Europäischen Musikfest Stuttgart 2005“.
Seit 1988 regelmäßig Einspielung neuer Tonträgeraufnahmen bei Radio Bremen, dem Mitteldeutschen Rundfunk, dem DeutschlandRadio Berlin und dem Südwestrundfunk sowie dem ZDF und Arte an Cembalo und Orgel; seit 2002 außerdem freier Sendeautor für mehrere öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten sowie Autor verschiedener Magazine (u.a. Neue Zeitschrift für Musik, Concerto) und Editor für unterschiedliche Musikverlage (u.a. Henle, Schott, Amadeus).

 
Joachim Kottmann
- Dozent -
Leiter der Städtischen Musikschule Bergneustadt; Komponist, Chorleiter und Musikpädagoge; Dozent in der Kulturwerkstatt32 in Gummersbach für Musicalkurse für Kinder und Junioren, sowie Songwriting- und EinfachMalSingen-Workshops; Vocal-Coach nach CVT (CompleteVocalTechnique) und für mehrstimmiges Singen in Kleingruppen, chorische Stimmbildung, Songtext-Analyse für Musicaldarsteller, Songinterpretation; Klavier-Lehrer. Leitung des Musical-Projekt Oberberg e.V.; Träger des Kultur-Förderpreises des Oberbergischen Kreises 2001 für das Nibelungen-Musical „Hagen von Tronje“.

Thiemo Kraas
- Schlagzeug -
Studium Schlagzeug, Musiktheorie/Tonsatz und Gehörbildung in Detmold[SEMIKOLON] Tätigkeiten als Orchestermusiker im Jungen Tonkünstler Orchester Bayreuth[SEMIKOLON] Orkest van het Oosten, Enschede[SEMIKOLON] Radio Chamber Philharmonic Orchestra Hilversum und der "Kammerphilharmonie Hamburg".
Seine Kompositionen wurden bereits von Orchestern aus ganz Europa und sogar in Übersee gespielt. Regelmäßig erhält Kraas Kompositionsaufträge oder Einladungen als Gastdirigent, enge Zusammenarbeit mit dem Musikverlag Rundel seit 2005[SEMIKOLON] Meisterkurse bei dem amerikanischen Komponisten und Dirigenten James Barnes im April 2009 und August 2010[SEMIKOLON] seit Januar 2008 hauptamtliche Tätigkeit als Dirigent und musikalischer Leiter des Jugendmusikkorps Avenwedde, Stadt Gütersloh e.V.[SEMIKOLON] darüber hinaus seit April 2010 Tutor im Fach Musiktheorie/Tonsatz an der Hochschule für Musik Detmold.

Lena-Maria Kramer
arbeitet als Stimmbildnerin für verschiedene Kinder- und Jugendchöre, hat Erfahrung als Chorleiterin von Grundschulchören und lehrt an der Folkwang Universität der Künste in Essen Methodik/Didaktik Gesang und Stimmphysiologie.

Sylvie Kraus
- Barockvioline -
Violin- und Kammermusikstudium in Köln[SEMIKOLON] Studium Barockvioline[SEMIKOLON] Mitwirkung am Aufbau des inzwischen weltbekannten Orchesters "Concerto Köln" und dessen stellvertretende Konzertmeisterin seit 2003.
Solistin bei renommierten Festivals wie dem Schleswig-Holstein-Musikfestival, der Biblioteca Arango in Bogota, den Folles Journèes in Nantes, dem Bucerius Kunstforum in Hamburg, dem Telemann Festival in Magdeburg u.v.a. Initiatorin und Organisatorin des Festivals "Alte Musik" in Köln mit innovativer und oft ungewöhnlicher Programmgestaltung.
Musikalische Leiterin z.B. bei dem Melodram "Orpheus" von Fomin und bei Sinfonien von J.M.Kraus und W.A.Mozart (eingespielt bei Capriccio,) Cannabich (eingespielt bei Teldec), Haydn, Beethoven u.a.[SEMIKOLON] Mitwirkung in Barockensembles wie Musiciens du Louvre, Ensemble Explorations, Cantus Cölln. 1999 Gründung des Kammermusikensembles "Kontraste Köln"[SEMIKOLON] 2009 künstlerische Leiterin von Concerto Köln[SEMIKOLON] 2012 Gründung des Jugendbarockorchesters Rheinland und 2013 Aufführung von "Dido und Aeneas" von Purcell in einer Koproduktion mit der Oper Bonn. Seit 2013 Lehrauftrag an der Musikakademie Kassel.