Umgebung

Umgebung

Die Landesmusikakademie NRW e.V. liegt im Ortsteil Nienborg der Gemeinde Heek. Die Gemeinde hat rund 8.500 Einwohner und befindet sich etwa 20 Kilometer von der niederländischen Grenze entfernt zwischen den Städten Ahaus (19.000 Einwohner) und Gronau (45.000 Einwohner). Die nächstgelegene Großstadt ist Enschede (160.000 Einwohner) in den Niederlanden.

Heek-Nienborg liegt im Kreis Borken im Westmünsterland, das durch seine Nähe zu den Niederlanden und zu Niedersachsen auch zur Euregio, einem grenzüberschreitenden Zusammenschluss von 129 deutschen und niederländischen Städten, Gemeinden und (Land-)Kreisen gehört.

Das Westmünsterland ist eine landwirtschaftlich geprägte Region mit typisch münsterländischer Parklandschaft mit lichten Buchen- und Eichenwäldern, in der zahlreiche reizvolle Herrenhäuser, Schlösser und historische Ortschaften liegen.

Die Landesmusikakademie NRW e.V. liegt zu wesentlichen Teilen auf der Landesburg Nienborg, die 1198 vom damaligen Fürst und Bischof Hermann II., Graf von Katzenelnbogen, auf einer Sanddüne an dem Flüßchen Dinkel errichtet wurde. Aus ihrem damaligen Namen „Castrum Novum“ – Neue Burg – entwickelte sich der heutige Ortsname Nienborg. Besondere Stützpunkte innerhalb der Burg waren die Burgmannshäuser, deren Besitzer verpflichtet waren, dauernd auf der Burg zu wohnen und den Fürstbischof zu unterstützen und zu verteidigen. Wenn man das Burggelände durch das Burgtor (14. – 16. Jahrhundert) betritt, geht man auf die Pfarrkirche St. Peter und Paul zu, eine neugotische Basilika von 1906, die u.a. einen sehenswerten Taufstein und ein Vesperbild enthält.An Burgmannshäusern sind erhalten:
- das Hohe Haus – heute Privatbesitz mit sehr gepflegten Gästezimmern im daneben stehenden Wachtmeisterhaus und dem im Burgkeller verorteten und mit einem Garten versehenen Ringburg Café
- die Keppelborg – heute Privatbesitz mit wunderschönen Gästezimmern
- das „Lange Haus“ – heute Seminar- und Probengebäude der Landesmusikakademie NRW e.V.

Nahe dem Burggelände, am Ortsausgang Richtung Epe, befindet sich die bischöfliche Kornwassermühle.

Führungen über die Burg und in die Wassermühle können über den Heimatverein Nienborg gebucht werden:

Albert Bömer
Tel. 02568 934150
trompetenabs@web.de

Hermann Lütke Wissing sen.
Tel. 02568 12 60
hwissing@hermann-wissing.de

Weitere Tipps zu Heek-Nienborg finden Sie hier