Wuppertaler Improvisationsorchester (WIO) - Ein Orchester dirigiert sich selbst

Termin

16.06.2019 - von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Ort

Landesmusikakademie NRW e.V.
Steinweg 2
48619 Heek-Nienborg
Deutschland

Programm / Info

Konzert im Rahmen des Klangkunstfestivals SOUNDSEEING

Das Wuppertaler Improvisationsorchester nimmt den Untertitel des Klangkunstprojekts wörtlich: "Klänge zum Angucken" – der kollektive Entstehungsprozess orchestraler Improvisationsmusik kann nicht nur hörend, sondern auch visuell mitverfolgt werden. Jedes Orchestermitglied kann als "Dirigent" anhand von ausgewählten Zeichen den musikalischen Verlauf bestimmen. So steht der Interaktion vieler Einzelstimmen und Instrumentaler Klänge ein struktur- und richtunggebendes Element gegenüber. Zuschauer*innen bzw. Zuhörer*innen erleben live, wie sich kompositorische und improvisatorische Ideen ineinanderfügen. | www.wio-orchester.com

Ausführende

WIO – Wuppertaler Improvisationsorchester
Stimmen: Brigitte Küpper, Nobert Zajac,
Mitch Heinrich, Iouri Grankin
Violinen: Gunda Gottschalk, Christoph Irmer,
Martin Verborg, Matthias Kaiser
Flöte: Angelika Sheridan
Saxofone: Thomas König, Pacho Davila,
Georg Wissel, Tobias Brügge, Stefanie Heine
Trompete: Gregor Bohnensack
Althorn: Mark Charig
Posaune: Paul Hubweber
Akkordeon: Ute Völker
Elektronik: Joker Nies
Gitarre: Erhard  Hirt
Klavier: Dusica Cajlan-Wissel
Kontrabass: Daniela Petry
E-Bass: Jürgen Tauchert
Schlagzeug: Dietrich Rauschtenberger

Eintritt

frei

Veranstalter

Landesmusikakademie NRW
Bilder