Dozentenliste

Winfried Waschk
Biografie
Winfried James Waschk studierte an der Hochschule für Musik in Münster Instrumentalpädagogik mit dem Hauptfach Trompete. Dieses schloss er mit Diplom ab. Seine große musikalische Vielseitigkeit macht ihn für viele Ensembles interessant. Sein Repertoire reicht von der Renaissance über Barock und Klassik bis hin zu Jazz, Rock und Pop. So war er u.a. erster Trompeter im Landesjugendsinfonieorchester NRW, in der Jungen Internationalen Orchesterakademie, Gründungsmitglied des Ensembles “Trompetissimo”, Lead-Trompeter in der Big Band Dorsten, aber auch im Duo mit Trompete und Orgel oder Klaviers gab er schon viele Konzerte, die ihn auch ins benachbarte Ausland führten. Als Dirigent leitet er Blasorchester und ist häufig auch als Dozent für den VMB NRW tätig. Seit 1997 ist er Lehrer für Blasinstrumente, war bis 2016 Fachbereichsleiter für Bläser und Schlagwerk an der Musikschule Bocholt. Seit 2002 unterrichtet er an der St.-Anna-Realschule in Stadtlohn, an der er heute hauptamtlich tätig ist.


Prof. Florian Weber
Klassische Klavierausbildung, Studium an der Musikhochschule Detmold. Als Solist und als Ensemblemitglied Gewinner zahlreicher Wettbewerbe. Ein Stipendium ermöglichte ihm 1999 das Studium am Berklee College of Music in Boston bei John Taylor, Joanne Brackeen, Paul Bley und Richie Beirach.
Noch im Studium wurde er Preisträger des Steinway & Sons-Wettbewerbs für Klaviersolisten des Montreux Festivals in Frankreich und des Grotrian-Steinweg-Wettbewerbs in Weimar. Während seiner Studienzeit spielte Florian Weber mit Albert Mangelsdorff, Eddy Henderson, Lee Konitz und Benny Bailey, 2006 unterzeichnete er einen Vertrag mit Enja Records.
2007 Ernennung zum Klavierprofessor an der Hochschule Osnabrück und Auszeichnung mit dem Förderpreis des Landes NRW für Nachwuchskünstler. Mit Minsarah, Biosphere und dem Lee Konitz New Quartet sowie als Solo-Pianist tourt Florian Weber durch die USA und Europa, auch in Japan spielt er mit unterschiedlichen Philharmonie-Orchestern. Daneben Auftritte im Duo mit Nicolas Simion, mit Claudio Puntin, Eric Vloeimans oder dem Bassisten Fritz Krisse. 2013 rief Weber zusammen mit dem Alter-Ego des Freestyle-Rappers Samy Deluxe, Herr Sorge, und Produzent, Songschreiber und Sa?nger Jan van der Toorn, alias Dr. Zorn das Projekt DunkelKammerMusik ins Leben.

Tilo Weber
- Schlagzeug -
Tilo Weber (*1990, Aachen) ist Schlagzeuger/Komponist und lebt in Berlin. Er komponiert und trommelt für seine eigenen Bands Animate Repose und Four Fauns und ist Sideman im David Friedman Trio/Quartett, Clara Haberkamp Trio (JazzBaltica Preis 2011), And the Golden Choir, Laura Winklers Wabi-Sabi Orchestra und Otis Sandsjö‚s Otis+Wedding. Tilo Weber studiert von 2009 bis 2014 Schlagzeug am Jazz Institut Berlin bei Prof. John Hollenbeckund von 2015 bis 2017 Komposition bei Prof. Ruta Paidere an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. In dieser Zeit war er Stipendiat der Dr. E. A. Langner Stiftung. 2017 nahm er Unterricht in „klassischem Schlagwerk“ bei Prof. Dr. H.C. Bernhard Wulff in Freiburg. Als aktiver Bestandteil der Jazzszene Berlin eint er Improvisation mit Komposition und bewegt sich damit in der Freien Musik ebenso wie in der Indie Pop Szene. Zusammenarbeiten mit Greg Cohen, Peter Brötzmann, Rudi Mahall, Chris Dahlgren, Tobias Siebert und der NDR Bigband führen ihn zu nationalen (u.a. JazzBaltica Festival) und internationalen Festivals zahlreicher Genres. Das Debut Animate Repose erschien bei shoebill music exklusiv auf 12″ Vinyl. www.tiloweber.de 



Andreas Wegwerth
- Dozent Tanz -
Andreas Wegwerth liebt Bewegung. Fasziniert von der Möglichkeit, eine darstellende Kunst zu erlernen, widmete er sich früh seiner Ausbildung zum Tänzer, Tanzpädagogen und später Choreographen. Seine Leidenschaft für das Unterrichten und für die transformative Kraft gemeinsamen künstlerischen Schaffens in Bewegung entdeckte er bereits während seiner künstlerischen Ausbildung. 

Ein Studium der Psychologie vertiefte und bereicherte seine pädagogische Praxis. Als Künstler und Projektleiter des Community Dance Programms ResiDance der Peter Gläsel Stiftung entwickelt und begleitet er seit 2009 diverse inklusive und partizipative Kunstprojekte in der Region Ostwestfalen-Lippe, aber auch in Südafrika (2012) und Rumänien (2016). 

Prägende Persönlichkeiten seines beruflichen Werdeganges sind unter Anderen Royston Maldoom (O.B.E.), Stefan Kunzke (PartsS) und Stefan Wolf (Peter Gläsel Stiftung). Ob in einem Tanzprojekt mit Jugendlichen oder in Seminaren und Vorträgen - Bewegung ist für ihn immer ideales Mittel zur Veränderung. Er ermutigt zu dem Verständnis, dass nicht nur Tanzen, sondern auch Lernen, Arbeiten und Leben viel mehr Freude und Erfolg bringen, wenn man gemeinsam und im gleichberechtigten Austausch mit anderen handelt.


Jan Wehmeier
- Trompete -
erhielt mit sechs Jahren den ersten musikalischen Unterricht bei seinem Vater und spielte mit neun Jahren in der 'Koninklijke Almelose Harmonie '. Die Dixieland Band seiner Schule und eine weitere Soulband erweiterten im Alter von 14 Jahren sein musikalisches Spektrum.
Mit 23 Jahren schloss er am Conservatorium in Enschede sein Diplom (Klassik) ab und wurde danach Leadtrompeter bei 'Skymasters ' (Radio Big Band). Seit 1978 ist er Leadtrompeter bei Peter Herbolzheimers Rhythm Combination & Brass und spielt ebenfalls beim Metropole Orchester (Radio Hilversum).
1992 nahm er seine Tätigkeit als Dozent am Conservatorium von Amsterdam auf. Darüber hinaus spielt er seit 1996 beim Dutch Jazz Orchestra und gestaltet viele Workshops in Holland sowie in Deutschland

 
Christian Weiper

Prof. Peter Weniger
gehört zu den spektakulärsten Saxofon-Acts der internationalen Jazzszene. Er absolvierte sein Studium an den Musikhochschulen Hamburg und Köln 'summa cum laude '.
Weniger wurde mit zahlreichen Auszeichnungen versehen. 1988 gewann er beim Tonger-Musikwettbewerb in Köln, um gleich ein Jahr später beim Karlovy-Vary Jazz Festival in der früheren Tschechoslowakei als 'Bester Saxofonspieler ' geehrt zu werden. Es folgten mehrere andere Preise wie zum Beispiel der Jazzpreis des Südwestfunks 1996. Im selben Jahr erhielt seine CD 'Tip Tap ' den deutschen Kritikerpreis.
Bis heute hat Peter Weniger neun CDs veröffentlicht. Zudem begleitete er zahlreiche Aufnahmen, unter anderem von Jasper van't Hofs 'Pili Pili ', Billy Cobham, Eddie Palmieri, Lionel Richie, Django Bates, Mike Stern, Leni Stern, Peter Herbolzheimers RC&B, estra sowie der Big Bands der Allgemeinen Deutschen Rundfunkanstalten. Seit 1999 ist Peter Weniger an der Berliner Kunsthochschule als Professor tätig.