Dozentenliste

Werner Beidinger
Studium Klavier, Elementare Musikpädagogik, Musik- und Tanzerziehung in Mannheim und Salzburg[SEMIKOLON] Dozent am Bruckner-Konservatorium (Linz) in der Studienrichtung Musikalische Elementarerziehung[SEMIKOLON] Lehrer an diversen Musikschulen in Hessen und Bayern sowie am Orff-Institut in Salzburg.
Heute ist er Professor für Elementare Musikpädagogik und seit 1996 Geschäftsführender Direktor am Institut für Musik und Musikpädagogik der Universität Potsdam[SEMIKOLON] seit 2003 Vorsitzender der Orff-Schulwerk-Gesellschaft und Herausgeber der Zeitschrift 'musikpraxis ' (Fidula). Veröffentlichungen zu Themen der Musik- und Bewegungserziehung unter anderem mit der Methodik der relativen Solmisation[SEMIKOLON] regelmäßige Vortragstätigkeit, Workshops und Symposien in ganz Europa, Australien, Asien und den USA.

Katja Beisch
- Blockflöte -
Studium Schulmusik an der Musikhochschule Köln, danach künstlerische Reifeprüfung mit Auszeichnung und Konzertexamen im Fach Blockflöte bei Prof. Günther Höller, weitere Studien bei Han Tol am Konservatorium in Rotterdam und bei Pedro Memelsdorff in Mailand.
Danach Privatstudium Barockoboe bei Michael Niesemann.
2. Preisträgerin beim Internationalen Wettbewerb 'Moeck U.K.' für Blockflöte solo in London 1999[SEMIKOLON] 1994 Gründung des Barock-Ensembles 'Il Dolcimelo ' mit regelmäßigen Konzerten im In- und Ausland[SEMIKOLON] dem Ensemble wurde 2000 der 1. Preis des internationalen Biagio-Marini-Wettbewerbs in Neuburg a.d. Donau gegeben. Konzerte weltweit[SEMIKOLON] Gast zahlreicher Festivals für Alte Musik[SEMIKOLON] Aufnahmen für HR, SWR, DLF und WDR sowie mehrere CDs.
30-jährige Unterrichtserfahrung mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in den Fächern Blockflöte, Klavier, barocke Kammermusik und Consortspiel.

Ömer Bektaş
Ömer Bektaş - Biografie
Ömer Bektaş 1968 in Zonguldak/ Türkei geboren, lebt seit 1981 in Essen, er nahm privat Schlagzeug Unterricht. Seit 1987 spielt er Percussion/ Drums. Seine musikalischen Wurzeln liegen in der klassische türkischen Musik. Seit 2006 unterrichtet er als freier Mitarbeiter, bei der Folkwang Musikschule Stadt Essen (Schlagzeug/Percussion). Er begleitete diverse türkische Chöre und bekannter türkischer Sänger/Innen. Er gab zahlreiche Workshops mit Karibuni, Workshop über die orientalische Rhythmen. Projekt „Children are the Rhythm of the World“ in Essen, Till Eulenspiegel und Nasreddin Hoca Geschichten, Aufführung in der Tonhalle Düsseldorf. Projekt bei Philharmonie Essen „Kusagauma“ mit SchülerIn der Fridenschule Essen. Rahmen der Grünhauptstadt Essen 2017, mit drei Essener Schulen Projekt „Nachricht aus der Tonne“ Aufführung Juli 2017, in der Philharmonie Essen. Seine musikalische Tätigkeit erstreckt sich außerdem auf die Zusammenarbeit mit folgenden Ensembles: - Karibuni ( Orientalisch/ Afrikanische Kinderlieder) - Lamebora (Kinderlieder aus alle Welt) - Araname (Fusion Band) - Transorientorchester - Tarz-i New (Türkische klassische Ensemble) - Sonnenscheyn Quartett (Chansons u. Gypsy Jazz) - Araf Trio (Orient Jazz) -Reorientation (Fusion Band) - Feveran Quartet CD-Veröffentlichung: „ Songs of Coffee all over the World “ mit Lamebora.

 
Claudia Belemann

Julia Belitz
- Blockflöte, Barockoboe -
Studium Musikpädagogik mit Hauptfach Blockflöte an der Akademie für Tonkunst Darmstadt[SEMIKOLON] danach Studium Allgemeinen Musikerziehung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Abteilung Wuppertal sowie Diplomstudiengang Künstlerische Ausbildung bei Prof. Manfredo Zimmermann (Blockflöte)[SEMIKOLON]
Aufbaustudium Barockoboe am Sweelinck-Konservatorium Amsterdam bei Alfredo Bernardini[SEMIKOLON] Meisterkurse bei Robert Ehrlich, Marion Verbruggen, Martin Stadler, Ku Ebbinge und Frank de Bruine. Sie lebt in Wuppertal, wo sie auch unterrichtet und als Oboistin festes Mitglied bei dem fünfköpfigen Ensemble 'La Gioia Köln ' und bei 'Toutes Suites ' ist[SEMIKOLON] projektbezogene Zusammenarbeit mit Blockflöte und Schalmei mit den Ensembles 'Echo du Danube ' und 'Capella della Torre '[SEMIKOLON] Mitglied in verschiedenen Barockorchester, u.a. 'L €˜Arco ', 'Hannoversche Hofkapelle ', 'ensemble aperto ', 'Bremer Ratsmusik ', 'Nordwestdeutsches Barockorchester ', und 'Lautten Compagney ' Berlin.
Neben dem Schwerpunkt der historischen Aufführungspraxis mit barockem, klassischem und romantischem Instrumentarium experimentiert Julia Belitz gerne in anderen Klangwelten, z.B. mit elektronisch verstärkter Blockflöte bei zeitgenössischen Kompositionen und im Bereich der Rockmusik.

Prof. Pepe Berns
Biografie
Pepe Berns studierte Jazz-Kontrabass an der Hochschule für Musik Köln. Er spielte bereits während seiner Studienzeit Aufnahmen z.B. unter Joachim Ullrich (mit Reiner Winterschladen, Henning Berg, Hendrik Soll, Matthias Schubert und Christoph Adams) ein und trat unter anderem im Trio mit Christoph Adams und Steve Argüelles auf. 
Von 1992–1994 studierte er am California Institute of Fine Arts bei Charlie Haden und an der Manhattan School of Music bei Harvie Swartz und Maria Schneider (DAAD Stipendium). Er war in New York Mitglied des Quartetts von Eliot Zigmund und trat unter anderem mit Ben Monder, Vic Juris, Jeff Williams, Chris Potter, Mike Lee, Tom Raney und Joel Frahm auf.

Seit 1994 lebt Berns in Berlin und arbeitet hier mit lokalen und internationalen Musikern verschiedenster Genres. 
Seit 2000 spielt er mit Peter Weniger im Trio "Tambour" des Vibraphonisten David Friedman.

Auch ist er Mitglied des neuen Peter Weniger Quartetts und der Band des Saxophonisten/Komponisten Jonas Schoen (seit 2002).

Bis 2003 studierte er an der Universität der Künste in Berlin bei James Knapp, David Friedman und Maria Schneider. 
Seit 2003 leitet er eine eigene Band "Pepe Berns Network" mit den Gitarristen Eric St.Laurent (inzwischen mit Werner Neumann) und Kai Brückner, dem Saxophonisten Frank Delle (inzwischen mit Johannes Enders) und dem Schlagzeuger Heinz Lichius, mit der er 2004 das Album „Closely Handled“ (Label: schoener-hoeren) aufnahm. 
Seit 2006 spielt er auch unter dem Namen "Pepe Berns Accoustic Network" im Quartett mit dem Akkordeonisten Tino Derado, Kai Brückner und Heinz Lichius. 
Im April 2009 erschien die Trio CD "Berns/Köbberling/Weiss - Resolve" mit dem großartigen Pianisten Sebastian Weiss und dem bekannten Schlagzeuger Heinrich Köbberling beim Label JHM. 
Berns unterrichtet seit 2004 am Jazz Institut Berlin und an der Hochschule für Musik und Theater»Felix Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig als Professor für Jazz-Bass.

Quelle: http://www.hmt-leipzig.de/home/fachrichtungen/jazz-popularmusik/lehrende-jazz/index_html?id=1200


Heide Bertram
- Gesang -
erster Gesangsunterricht mit fünfzehn Jahren[SEMIKOLON] schon frühzeitig Mitwirkung bei Kirchenkonzerten und solistische Auftritte in Konzerten und Liederabenden. 2004 Beginn Gesangsstudium an der Musikhochschule Münster, Abschluss 2008 mit Auszeichnung.
Seitdem in musikalischen Welten von der Klassik bis zur Moderne, von der Unterhaltungsmusik bis zur freien Improvisation unterwegs.