Dozentenliste

Dr. Johannes Echterhoff
- Dozent für GarageBand -
Johannes Echterhoff studierte Schulmusik an der Folkwang-Hochschule Essen und Musikpädagogik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, wo er in den Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Musikpädagogik promovierte. Er arbeitete lange Jahre an Fachschulen und Berufskollegs als Musiklehrer in der Erzieherinnen-Ausbildung und an der Städtischen Musikschule Münster als Dozent für Bass und Ensemblespiel. Des weiteren ist er aktiv als Sänger, Jazzbassist, Pianist und Multiinstrumentalist im Elementarbereich tätig.

Linda Effertz
- Dozentin Elementare Musikpädagogik -

Musikpädagogin und Sozialpädagogin; derzeit tätig als Dozentin für Elementare Musikpädagogik und Gitarre an der Hochschule Osnabrück und Lehrkraft an der Musik- und Kunstschule Osnabrück. Sie leitet dort den Fachbereich Inklusion und unterrichtet in diversen Grundschulen, Förderschulen und Kitas. Mit dem neuen Projekt „JellyArt“ engagiert sie sich für eine neue inklusive Ästhetik im Tanz und in der Musik. Sie leitet Fortbildungen und ist als Dozentin bei Kinder-, Jugend- und Familienfreizenten tätig. Neben ihrer pädagogischen Arbeit ist sie auch als Musikerin mit ihrer Geige, Gitarre und Stimme unterwegs. Mit ihrer Folkband „Glin Amar“ hat sie gerade das zweite Album herausgebracht.



Alfred Eickholt
- Gitarre -
Gitarrenstudium an der Hochschule für Musik Köln, Abteilung Wuppertal, dort seit 1981 (seit 2001 als Professor) Leitung einer Gitarrenklasse.
Als Solist sowie in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen und seit 1988 im Duo da camera mit dem Flötisten Andrè Sebald Gestaltung von Konzerten, Rundfunk- und CD-Produktionen.
Dozent, Referent und Autor für instrumentalpädagogische Themen[SEMIKOLON] Gastdozent und Seminarleiter verschiedener Akademien und seit Jahren in die Qualifizierenden Lehrgänge für Zupfmusiker an der Landesmusikakademie NRW eingebunden.

Marianne Enaux
- Rythmik -
Marianne Enaux - ist Diplom-Rhythmikerin, Musik- und Bewegungspädagogin, Instrumentalpädagogin Klavier. Langjährige pädagogische Arbeit in Kindergarten, Musikschule, Grundschule und Gymnasium. Leitung „Rhythmik in der Offenen Ganztagsgrundschule“ und „Qualifizierung für fachfremd Musik unterrichtende Grundschullehrer“. Sie arbeitet freiberuflich als Referentin in der Erwachsenenbildung und leitet im Bildungswerk Rhythmik e.V. die Qualifizierungslehrgänge „Rhythmikpädagogik (BWR)“ . Seit 2014 ist sie 1. Vorsitzende des BWR. www.bw-rhythmik.de

Prof. Gottfried Engels
- Kontrabass -
Kontrabassstudium an der Musikhochschule Köln bei Prof. Paul Breuer[SEMIKOLON] seit 1980 Mitglied der Düsseldorfer Symphoniker, außerdem Honorarprofessor an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.
Übernahme von solistischen Aufgaben, Kammermusik, Rundfunkaufnahmen und Schallplatteneinspielungen sowie Mitwirkung in verschiedenen Kammerorchestern und Kammermusikensembles[SEMIKOLON] Konzerttätigkeit in vielen Ländern Europas, Nord- und Südamerika sowie Japan. Umfassendes Repertoire mit Werken von Frescobaldi bis Henze und Huber[SEMIKOLON] Interesse auch an der originaler Aufführungspraxis barocker und klassischer Literatur. Neben der Betreuung seiner Hauptfachklasse in Köln leitet er weltweit Meisterkurse für Kontrabass und ist seit einigen Jahren auch als Dirigent tätig.

Norbert Fabrizius
Biografie
1970 in Bensberg geboren, erhielt Norbert Fabritius seine musikalische Ausbildung auf der Trompete bei Jürgen Schuster (WDR-Rundfunkorchester) und Fred Spliesger (Trompeter an der Bonner Oper). Später studierte er an der Musikhochschule Detmold Abteilung Münster bei Albrecht Eichberger und an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz bei Professor Klaus Schuhwerk.
Von 1992 bis 1993 war Norbert Fabritius Trompeter beim Staabsmusikkorps der Bundeswehr. 1997 und 1998 besuchte er die internationale Orchesterakademie des „Collegium Musicum“ auf Schloss Pommersfelden.

Neben seiner Aushilfstätigkeit an den Städtischen Bühnen in Münster wirkt er als Trompeter in vielen Orchestern und Ensembles mit. Als Solist musiziert Norbert Fabritius mit verschiedenen Ensembles u. a. mit der alten Philharmonie Münster, Symphonieorchester Rheine und mit seiner Solopartnerin Jutta Bitsch (Orgel). Als Kammermusikpartner spielt er in verschiedenen Kammermusikgruppen wie den Münsteraner Dombläsern, dem Ensemble „Hörsinn“ und dem Blechblasquintett „Nord-West Blech“.

Bereits mit dem Berufsstart begann auch sein pädagogisches Engagement. Neben seiner Tätigkeit als Trompetenlehrer, leitet er im Rahmen seiner Anstellung an der Roncalli Realschule Ibbenbüren die Bläserklassenprojekte und das Orchester. Darüber hinaus arbeitet er als Dozent für viele Orchester im Münsteraner Raum. Seine Ausbildung als Dirigent erhielt er bei Werner Marihart in Münster. Darüber hinaus besuchte Meisterkurse u. a. bei Enrico Delamboye. 2002 bis 2010 leitete Norbert Fabritius das Musikkorps der Freiwilligen Feuerwehr Münster. Seit 2010 ist er musikalischer Leiter der Jugendmusik Havixbeck und der „Dombläser“ am St. Paulus Dom. Im September 2015 hat er die musikalische Leitung des Mozart-Orchesters Münster übernommen.

Susanne Farwick
- Querflöte -
absolvierte nach dem Ersten Staatsexamen für das Lehramt (Musik und Deutsch) an der Universität Münster ein Studium der Instrumentalpädagogik im Fach Querflöte an der Musikhochschule Münster bei Prof. Konrad Hünteler.
2008 Promotion mit einer Arbeit zur zeitgenössischen Musik für Flöte solo an der Universität Münster[SEMIKOLON] derzeit als Musikschuldozentin im Fach Querflöte an den Musikschulen in Vreden und Coesfeld sowie als Lehrbeauftragte für das Fach Orchesterleitung am musikpädagogischen Institut der Universität Münster tätig.