Dozentenliste

 
Ruven Weithöner

Prof. Peter Weniger
gehört zu den spektakulärsten Saxofon-Acts der internationalen Jazzszene. Er absolvierte sein Studium an den Musikhochschulen Hamburg und Köln 'summa cum laude '.
Weniger wurde mit zahlreichen Auszeichnungen versehen. 1988 gewann er beim Tonger-Musikwettbewerb in Köln, um gleich ein Jahr später beim Karlovy-Vary Jazz Festival in der früheren Tschechoslowakei als 'Bester Saxofonspieler ' geehrt zu werden. Es folgten mehrere andere Preise wie zum Beispiel der Jazzpreis des Südwestfunks 1996. Im selben Jahr erhielt seine CD 'Tip Tap ' den deutschen Kritikerpreis.
Bis heute hat Peter Weniger neun CDs veröffentlicht. Zudem begleitete er zahlreiche Aufnahmen, unter anderem von Jasper van't Hofs 'Pili Pili ', Billy Cobham, Eddie Palmieri, Lionel Richie, Django Bates, Mike Stern, Leni Stern, Peter Herbolzheimers RC&B, estra sowie der Big Bands der Allgemeinen Deutschen Rundfunkanstalten. Seit 1999 ist Peter Weniger an der Berliner Kunsthochschule als Professor tätig.

Siehe auch: Peter Weniger


Markus Wenz
Er erhielt seinen ersten Klavierunterricht bei Hans Lehmann in Düsseldorf und studierte in Hannover bei Karl Engel und in Berlin bei Klaus Hellwig. Als Stipendiat nahm er an internationalen Meisterkursen bei Leon Fleisher, Malcolm Frager, Conrad Hansen, Pierre Sancan u. a. teil. Zudem war er Mitglied der Lied-Interpretationsklassen von Dietrich Fischer-Dieskau und Aribert Reimann in Berlin. Kammermusik und Liedbegleitung stellen neben dem solistischen Repertoire weitere wichtige Bestandteile seines künstlerischen Aufgabenfeldes dar. Im Anschluss an sein Studium entwickelte er aus seinen pianistischen Engagements bei Konzerten und Rundfunkaufnahmen im In- und Ausland und der Lehrtätigkeit an der Universität der Künste Berlin (UdK), der Hochschule für Musik 'Hanns Eisler' Berlin sowie den Musikschulen Fanny Hensel, Berlin-Mitte und Berlin-Spandau ein weitgespanntes und ausgefülltes künstlerisch-pädagogisches Profil

Petra Wesenick

Gabriele Westhoff
- Dozentin Elementare Musikpädagogik -
Gabriele Westhoff ist Diplombibliothekarin, Musikpädagogin und Autorin. Sie unterrichtet Musikalische Früherziehung, Eltern-Kind-Musikgruppen, Elementares Musizieren mit Erwachsenen und projektweise Kindertanz für Vor- und Grundschulkinder. Sie erweiterte ihre Ausbildung auf den Gebieten Kinderstimmbildung, Gesang und Kindertanz. Als Dozentin leitet sie bundesweit Fortbildungskurse mit den Schwerpunkten „Elementare Musikpädagogik“, „Singen mit Kindern“ und „Bewegung und Tanz für Vor- und Grundschulkinder“. Über 10 Jahre arbeitete sie beim Chorverband NRW mit an Konzepten zum Thema "Singen mit Kindern" und leitete dort unterschiedliche Qualifikationslehrgänge im Bereich der vokalpädagogischen Arbeit mit Kindern. Sie publiziert regelmäßig in der Zeitschrift „musikpraxis“ und ist Autorin bei Fidula („Herbst- und Martinslieder“, „Hexen-, Fußball- und Wüstenmusik“, „Gespenster, Vivaldi und Meer“) und im uccello-Verlag („Djingalla | Das Buch“, Djingalla | Tanz und Lied“). Info: www.gabrielewesthoff.de  

Prof. Jiggs Whigham
ist international anerkannter Posaunist, Bandleader und Lehrer. Der vielseitige Künstler fiel Kritikern und Musikliebhabern erstmals im Alter von 17 Jahren als Solist und erster Posaunist des Glenn Miller Orchestra unter Ray McKinley auf. Zwei Jahre später war er Soloposaunist und erster Posaunist bei Stan Kenton.
1965 kam er nach Deutschland, als Solist zum Jazz-Orchester von Kurt Edelhagen beim WDR in Köln. 1966 erhielt er den ersten Preis beim ersten Wettbewerb für Modern Jazz in Wien. 1979 wurde er Professor und Leiter der Jazzabteilung der Hochschule für Musik in Köln, der ersten Einrichtung dieser Art in Deutschland.
1995 wurde Jiggs Whigham zum Professor auf Lebenszeit und zum Leiter der Abteilung für Popularmusik an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler « in Berlin ernannt. Derzeit ist er weltweit als Solist und Dozent sowie als Dirigent der BBC Big Band in England, künstlerischer Leiter des Berliner Jazz Orchesters und Gastprofessor an der Guildhall School of Music and Drama in London sowie als Gast-Tutor des Royal Northern College of Music in Manchester, England, tätig.
Er wurde zum Musikalischen Leiter des LaJJOB (Brandenburger Landesjugendjazzorchester) ernannt und ist seit 2008 einer der künstlerischen Leiter des BuJazzO (Bundesjugendjazzorchester). http://www.jiggswhigham.com/

Chas Whitacker
- Dozent Percussion -
Chas Whitaker spielt seit 20 Jahren Arabische und Türkische Perkussion. Seit über 15 Jahren arbeitet er zusammen mit Maren Lueg als Profimusiker in den Weltmusikszenen in Großbritannien und Deutschland. Er unterrichtet regelmäßig Workshops in orientalischer Percussion in Schulen, Universitäten, Weltmusik Festivals und Sommerschulen, beispielsweise im WOMAD Festival, im Glastonbury Festival, beim Drum Camp Norfolk und der Bristol University. Chas Whitaker hat mit zahlreichen Perkussionisten aus Kairo und Istanbul studiert und ist auf seinen zahlreichen Reisen in diese Städte tief in die Musik und Kultur des Mittleren Ostens eingetaucht. Seine musikalische Tätigkeit umfasst einen weiten Bereich von Auftritten mit den Bands Farah, Mazaj und Souk Bab El Louk. http://www.arabicdrum.co.uk/ 

Chas Whitaker und Maren Lueg leiten seit sechs Jahren das Middle Eastern Music and Dance Festival bei Bristol in England. http://www.arabicdrum.co.uk/mideastfest/