Dozent*innenliste

Aladji Toure

 
Aladji Touré
Lehrgebiet / Instrument
Aladji trommelte bereits mit 15 Jahren im Ballet Africain. Heute setzt er sein Talent im Ruhrgebiet auch dafür ein, schon Kindern die grundlegende Rhythmik zu vermitteln, in der sich Lebensfreude ausdrückt. Darüber hinaus kommt die rhythmische Kultur der Djembe auch international an. Aladji tritt regelmäßig in Frankreich, Schweden und anderen europäischen Ländern auf.

Heike Trimpert
Lebenslauf
Heike Trimpert
Geboren in Frankfurt/M. Studium der Instrumentalpädagogik und künstlerisches Hauptfach Violine an der HfMuT Hamburg.  Seit über 25 Jahren Anwendung der relativen Solmisation zunächst im Instrumentalunterricht, später auch in Ensemblearbeit und Chorleitung an der Rendsburger Musikschule. Seit 2004 Aufbau von Musikklassen mit erweitertem Musikunterricht an der Wilhelm-Ophüls-Grundschule in Velbert. 2010 zweite Staatsprüfung in Musik für Sek I/Sek II (Staatsarbeit über Anwendung der relativen Solmisation in der Schule).
Bundesweit als Dozentin für Solmisation tätig, u.a. an den Bundesakademien Trossingen und Remscheid, für den VdM und den deutschen Chorverband. Kurse und Workshops für Pädagogen und musikbegeisterte Laien, u.a. im Zentrum für Percussion „Groove“ in Berlin. Außerdem Lehrtätigkeit in einem Nachfolgeprojekt des Dortmunder Modells (= professionelle Musikausbildung von Menschen mit Behinderung) im Fach Musiktheorie und Gehörbildung. Schwerpunkt ist dabei stets die Verbindung von Solmisation und Rhythmuspädagogik. Gemeinsam mit Uli Moritz Autorin der „Rhythm Songs“ (Helbling 2018). 

Nochmal anders:
Heike Trimpert, geb. 1964 in Frankfurt/M, studierte Violine und Instrumentalpädagogik und ist nach zahlreichen Festanstellungen (Orchester, Musikschule, Grundschule, Gymnasium) seit 2013 als freie Musikerin, Musikpädagogin, Autorin und Songwriterin tätig. Schwerpunkt ist dabei immer die Verbindung von Melodie und Rhythmus, Stimme und Körper, Solmisation und Bodypercussion…. Konzeption und Leitung von Musikklassen an einer Grundschule in Velbert/NRW, gemeinsam mit Uli Moritz Autorin der „Rhythm Songs“ (Helbling Verlag 2018) https://www.helbling-verlag.de/?pagename=product&product=S8101. Fortbildungen u.a. für den VdM und den deutschen Chorverband, Lehrtätigkeit u.a. an den Bundesakademien Remscheid und Trossingen und für „Studio 13 / Qualifizierung Musik“ (professionelle Musikausbildung von Menschen mit Behinderung). Sängerin und Akkordeonistin in verschiedenen Weltmusikformationen, seit 2017 außerdem im Duo mit Uli Moritz und eigenen Songs für Stimmen, Bodypercussion und Piano unterwegs.


 
Petra Tübben

Dudu Tucci
- brasilianische Percussion -
Dudu Tucci brasilianischer Musiker und Komponist, lebt seit 1982 in Berlin. Er studierte klassische Percussion, Flöte und Musikwissenschaften in Sao Paulo. Dudu ist ein Pionier der Afrobrasilianischen Rhythmen in Deutschland und Europa. Gefeiert als außergewöhnlicher Percussionist und Solo-Künstler tourt er um die ganze Welt und veröffentlichte bis heute 10 Solo-CDs. Dudu, Mitbegründer der Bloco Afoxé Loni und Brazil Power Drums, ist der Leiter des PercussionArtCenter (PAC) und gilt als einer der erfolgreichsten Percussion-Lehrer in Europa. www.dudu-tucci.de

Prof. Dr. Rosemarie Tüpker
Rosemarie Tüpker - Dozentin Durch Musik zur Sprache -

Rosemarie Tüpker, Prof. Dr. phil., Jg. 1952, studierte an der Musikhochschule Köln Klavier und  Schlagzeug, an der Universität zu Köln Musikwissenschaft, Psychologie und Philosophie und absolvierte den Mentorenkurs Musiktherapie Herdecke. In der Praxis arbeitete sie schwerpunktmäßig im Bereich der Psychosomatik und Psychotherapie. Von 1990 bis 2017 leitete sie die Musiktherapie an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster. Sie betreut dort auch nach ihrer Berentung den Promotionsstudiengang Musiktherapie, ist in der Weiterbildung tätig und forscht u.a. zum Thema „Musik im Märchen“. Sie initiierte das Praxis- und Forschungsprojekt „Durch Musik zur Sprache“, welches eine therapeutische Haltung in der musikalischen Sprachförderung mit einer Vielzahl von Spielideen verbindet.

 



Tugrul Türken
- Baglama -
Tugrul Türken, geboren in Bochum, erlernte die Baglama in Köln bei Ercan Sahin (Mozaik Musikschule). Nach seinem erfolgreichen Abschluss unterrichtet er nun seit mehr als 14 Jahren an verschiedenen Standorten in NRW, bei Kommunalen wie Privaten Musikschulen, Vereinen, etc.
Seine Erfahrungen brachte er insbesondere beim Projekt 'Baglama für alle ', initiiert vom NRW Kultursekretariat, ein. Ziel war es damals, die Baglama an den Kommunalen Musikschulen als Instrumentalfach zu etablieren. Dies gelang, als auch die Baglama in den Instrumentenkanon des Landesprojekts NRW 'Jedem Kind ein Instrument ' aufgenommen wurde.
Am Runden Tisch der Baglama-Lehrkräfte aus NRW, unterstützt vom NRW Kultursekretariat und der JeKi-Stiftung, bei dem Tugrul Türken auch mitwirkte, wurde über einem Zeitraum von einem Jahr Standards für den Baglama-Unterricht erarbeitet. Am Runden Tisch wurde unter anderem der seit 2012 veröffentlichte VDM-Lehrplan für Baglama entwickelt. Seit 2007 unterrichtet Türken an der Bochumer Musikschule als Baglama-Lehrer erfolgreich im Rahmen von JeKi als auch im Kernbereich der Musikschule.