Dozentenliste

Alexander Riedmüller
- Dozent Rhythmik -

Alexander Riedmüller studierte Rhythmik / Musik- und Bewegungspädagogik an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Er lebt und arbeitet in Berlin, wo er sich speziell dem Bereich der Interkulturellen Arbeit und der Sprachförderung von Deutsch als Zweitsprache durch die Arbeitsweise der Rhythmik verschrieben hat. Fortbildungreisen führen ihn regelmäßig an verschiedene Orte im In- und Ausland. Künstlerisch ist er in mehreren Improvisationsprojekten im Bereich Rhythmik, Body Music und Theater tätig.



Alex Riel
- Schlagzeug -
ist dänischer Jazz- und Rock-Schlagzeuger und begann seine Karriere als Mitglied der Hausband des Jazzclubs Montmartre in Kopenhagen[SEMIKOLON] dort Begleitung von Gastmusikern wie Ben Webster, Yusef Lateef, Don Byas, Donald Byrd, Don Cherry, Art Farmer, Thad Jones, Stèphane Grappelli, Kenny Dorham und Dexter Gordon[SEMIKOLON]
1965 Ernennung zum Dänischen Jazzmusiker des Jahres, Aufnahme seiner ersten Platte im Trio mit Pedersen und Drew[SEMIKOLON] 1965/66 als Teil des Bill Evans Trios auf Europatour. Riel ist sowohl im traditionellen wie im modernen Jazz zu Hause und spielte auch in Rockgruppen: er war Mitglied der in Skandinavien sehr bekannten Band The Savage Rose, mit denen er auch in den USA tourte und 1969 auf dem Newport Jazz Festival auftrat. Mit Palle Mikkelborg bildete er 1967 ein Quintett, mit dem er 1970 auf dem Montreux Jazz Festival den ersten Preis gewann und erneut auf dem Newport Festival auftrat.
Aufnahme zahlreicher Platten als Sideman, u.a. mit Wayne Shorter, Freddie Hubbard, Gary Burton, John Scofield, Jackie McLean, Bob Brookmeyer, Eddie Lockjaw Davis, Dizzy Gillespie, Archie Shepp, Michel Petrucciani, Chet Baker, Oscar Peterson[SEMIKOLON] in jüngster Zeit Projekte mit der NDR Bigband. Sein eigenes Trio mit dem Pianisten Carsten Dahl und dem Bassisten Mads Vinding gewann mehrere dänische Grammys. 2001 erhielt er den dänischen Django d'Or als Master of Jazz und 1999 den Ben Webster Award.

Stephanie Riemenschneider
- Musikvermittlung/Konzertpädagogik -
studierte Musikvermittlung / Konzertpädagogik an der Musikhochschule in Detmold. Sie gestaltet das Kinder- und Jugendprogramm der Tonhalle Düsseldorf mit und arbeitet als freiberufliche Konzertpädagogin.
Seit 2010 Lehrauftrag für Musikvermittlung / Konzertpädagogik an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf

 
Bastien Rieser

Antti Rissanen
- Posaune -
Posaunist, Dirigent und Pädagoge[SEMIKOLON] mehrfach ausgezeichnet in seinem Heimatland Finnland. Studium am Jazz Institut der Sibelius Akademie, bei Jiggs Whigham in Berlin und bei Conrad Herwig in New York.
Heute arbeitet er auch als Komponist und Arrangeur sowie als Dirigent für viele Orchester und Big Bands.
Seit 2009 leitet er die Helsinki-Swing BigBand und übernahm 2010 die Leitung der George Garanian Big Band. Als Pädagoge arbeitet er an der Sibelius Akademie und ist Leiter der Bläserabteilung der Pop/Jazz of Metropolia University of Applied Sciences in Helsinki.

Prof. Werner Rizzi
- Allgemeine Musikerziehung -
Prof. Werner Rizzi kam über die Lehrtätigkeit am Gymnasium, an der Musikschule, als Kursleiter und in freier Praxis als Chor- und Ensembleleiter an die Akademie Remscheid und leitete dort den Fachbereich Musik.
1991 erfolgte die Berufung an die Folkwang Hochschule in Essen als Professor für Allgemeine Musikerziehung und Didaktik der Musik, wo zu seinen zentralen Lehraufgaben die Leitung und Betreuung der Klasse AMP/ EMP gehört. Er ist seit vielen Jahren bei Kursen und Tagungen international zu breit gefächerten musikpädagogischen Themen als Referent tätig.

Alexa Rodenhaeuser
- Tonmeister -
ist diplomierter Tonmeister. Er studierte an der Musikhochschule Detmold und übernahm 2002 mit seiner Firma »Klangport « das Tonstudio der Landesmusikakademie NRW.
Zu seinen Arbeitsfeldern gehören neben der Produktion und Vermarktung von Musikaufnahmen auch die tontechnische Betreuung der Workshops und Kurse an der Landesmusikakademie NRW. Mehrfach führte er hier bereits Seminare zu den Themen Aufnahmetechnik, Schnitt und Mastering durch.