Dozentenliste

 
Christine Modersohn
- Ward-Methode -
Christine Modersohn studierte Kirchenmusik an der Hochschule für Kirchenmusik in Halle/Saale. Nach dem Studium setzte sie ihren Schwerpunkt auf die Chorleitertätigkeit mit intensiver Stimmbildung.
Auch in den Jahren ihrer sozialen Tätigkeit in Frankfurt/Oder als Krankenschwester, Heilpraktikerin und Psychologische Beraterin gab sie das Musizieren nie ganz auf und suchte nach Wegen der stimmlichen Weiterentwicklung. Schon hier galt ihr Interesse besonders den Kindern. Seit 2012 ist sie im Projekt 'SingPause an Düsseldorfer Grundschulen ' engagiert. Zeitgleich begann sie als Projektleiterin für die Bergische Musikschule mit dem Aufbau der 'SingPause an Wuppertaler Grundschulen '. Parallel dazu gibt sie Kurse in der Ward-Methode an der Bergischen Musikschule Wuppertal und Workshops an der Musikhochschule Köln, Standort Wuppertal.

Andreas Mohr
- Kinderstimmbildung -
beschäftigt sich seit fast vier Jahrzehnten beruflich mit der Kinderstimme. Nach dem Studium der Germanistik und Musikwissenschaft in Tübingen und Freiburg sowie dem Gesangstudium in Freiburg war er Stimmbildner an der Domsingschule Rottenburg/Neckar und Dozent für Gesang,
Chorische Stimmbildung und Sprecherziehung an der Hochschule für Kirchenmusik Rottenburg sowie Lehrbeauftragter für Gesang und Methodik der Kinderstimmbildung an der Musikhochschule Trossingen. Seit 2006 ist Andreas Mohr Professor für Kinderstimmbildung an der Fachhochschule Osnabrück. Als Autor von Fachbüchern zur Kinderstimmbildung wurde Andreas Mohr im ganzen deutschsprachigen Raum bekannt.
Seine Internetseite www.kinderstimmbildung.de ist ein Forum für Fragen und Ansichten über die stimmerzieherische Arbeit mit Kindern, gibt Auskunft über Fortbildungsangebote und Workshops und informiert über pädagogische Literatur für das Singen mit Kindern sowie über Neuerscheinungen.

Peter Mönkediek
Biografie
Peter Mönkediek, im westfälischen Ahaus geboren, absolvierte sein Studium zunächst an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Danach setzte er neben einem Schulmusikstudium seine künstlerischen Studien an der Musikhochschule Detmold bei Prof. Max Sommerhalder fort. 1992 schloss er sie mit der "Künstlerischen Reifeprüfung" ab.
Nach Engagements als Solotrompeter im Westfälischen Sinfonieorchester  Recklinghausen (später Neue Philharmonie Westfalen) von 1991 - 2002 und im Sinfonieorchester Münster (2001 - 2002) ist er seit 2002 Solotrompeter beim WDR Sinfonieorchester Köln. Seit 2004 ist er Mitglied des Bayreuther Festspielorchesters. 2007 wurde Peter Mönkediek als Professor für Trompete an die Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf berufen.
Neben Gastverpflichtungen bei Ensembles wie "German Brass" oder "bach, blech & blues" ist Peter Mönkediek festes Mitglied im Blechbläserensemble "EMBRASSY" und im  "Brass Consort Köln", dem Blechbläserquintett des WDR Sinfonieorchesters Köln.
Als Solist präsentierte Peter Mönkediek sich bisher mit zahlreichen deutschen Orchestern, wie z. B. mit dem WDR Sinfonieorchester Köln, der Philharmonia Hungarica, dem Sinfonieorchester der Stadt Lübeck, dem Gürzenich-Orchester Köln, dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim, der Neuen Philharmonie Westfalen und dem Sinfonieorchester Münster.



***

Born in Ahaus, Westphalia, Peter Mönkediek studied trumpet at the Robert-Schumann Hochschule in Düsseldorf before changing on to the Musikhochschule in Detmold, where he followed a course in teaching and studied trumpet with Professor Max Sommerhalder, achieving his Performer's Degree in Trumpet (Künstlerische Reifeprüfung) in 1992.
He was appointed Solo Trumpet in the Westfälisches Sinfonieorchester Recklinghausen (later to become the Neue Philharmonie Westfalen) in 1991, and later held the same post in the Sinfonieorchester Münster. Since 2002 Peter Mönkediek has held the position of Solo Trumpet with the prestigious WDR Sinfonieorchester Köln, the West German Broadcasting Corporation's symphony orchestra. In addition, Mönkediek joined the Bayreuth (Wagner) Festival Orchestra in 2004.
In 2007, Peter Mönkediek returned to the Robert-Schumann Hochschule in Düsseldorf, this time as Professor of Trumpet. Mönkediek's solo career has involved appearances with numerous German orchestras, including the WDR Sinfonieorchester Köln, Philharmonia Hungarica, the Sinfonieorchester der Stadt Lübeck, the Gürzenich-Orchester Köln, the Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim, the Neue Philharmonie Westfalen and the Sinfonieorchester Münster.
Peter Mönkediek is an experienced ensemble musician and has appeared with ensembles such as "German Brass" and "bach, blech & blues". He is a member of "Brass Consort Köln" (the Brass Quintett of the WDR Sinfonieorchester) and "Embrassy", with whom he has regularly since 1992 been involved in the Casa de los tres mundos project in Granada, Nicaragua. The UNESCO Commission Germany has recognised this project and nominated it as an official contribution to the International Year of the United Nations 2001, under the title "Dialogue between Cultures".  




José Montaña
- Cajon, Percussion -
www.cajondg.com/artistas/ 

Paulo Morello
Paolo Morello
Der Jazzgitarrist, Komponist und Musikproduzent 

Paulo Morello studierte Jazzgitarre am Meistersingerkonservatorium in Nürnberg bei Helmut Kagerer von 1992 bis 1993 und von 1993 bis 1995 an der Hochschule für Musik in Mannheim bei Frank Kuruc. Es folgte ein einjähriger Studienaufenthalt an der New Yorker New School mit dem Hauptfach Jazzgitarre bei Jim Hall und Peter Leitch und zusätzlichem Unterricht bei Buster Williams, Jack Wilkins, Attila Zoller, Richie Beirach und George Garzone. 1996 bis 1998 studierte er erneut an der Musikhochschule Mannheim, wo er seine akademischen Studien mit einer künstlerisch/pädagogischen Diplomprüfung abschloss. Zusätzlich nahm Morello bei Workshops Unterricht u. a. bei Jerry Bergonzi, Mike Stern, Hal Galper, Jimmy Cobb, Frank Foster, Pat Martino, Tal Farlow, John Scofield und Karl Ratzer.


Im Jahr 2001 begann Paulo Morello seine internationale Karriere mit dem von ihm gemeinsam mit dem dänisch-deutschen Saxofonisten Kim Barth initiierten und produzierten Projekt „Bossa Nova Legends“. Mit diesem Projekt unternahm er in den folgenden Jahren u. a. mit Leny Andrade und dem Sänger Johnny Alf Tourneen in Europa und Südamerika. Hierbei gastierte er z. B. in der Queen Elisabeth Hall/London Jazz Festival, im Teatro Rival/Rio de Janeiro, beim Verona Jazz Festival/Italien, beim Vilnius Jazz Festival/Litauen und beim San Javier Jazz Festival in Spanien. An dieses Projekt schlossen sich u.a. eine Europa-Tournee mit dem Trio des Organisten Jimmy Smith, Tourneen und eine CD- Produktion mit Paul Kuhn und Greetje Kauffeld, Engagements mit Roberta Gambarini sowie eine Tournee mit dem Kim Barth & Michael Mossman Sextett an.
Im Jahr 2008 stellte Paulo Morello gemeinsam mit Jermaine Landsberger und Peter Weniger mit der CD-Produktion Hammond Eggs sein Orgel-Trio vor. Im Jahr 2011 folgte mit dem Album Night of Jazz Guitars bei der Jazzwoche Burghausen die Präsentation eines Gitarrenquartetts mit Larry Coryell, Helmut Kagerer, Andreas Dombert und dem Gast Philip Catherine. 2012 erschien das Album "Afternoon in Rio", das Paulo Morello zusammen mit Tizian Jost und Erivelton Silva produzierte. Gastsolisten sind Hendrik Meurkens, Wolfgang Lackerschmid und Kim Barth.

Paulo Morello ist seit dem Jahr 1999 als Dozent an der Hochschule für Musik Nürnberg tätig und erteilt Unterricht im instrumentalen Hauptfach Jazz-Gitarre. Zusätzlich unterrichtet er die Big-Band Rhythmusgruppe und leitet eine Brazilian Jazz-Combo.

Quelle: http://www.jazz-fun.de/paulo-morello.html


Dany Moreno
- Cajon -
http://www.leivapercussion.com/lp/es/artistas/dany-moreno

Ulrich Moritz
- Dozent Percussion -
geb. 1953. Schlagzeuger, Perkussionist, Rhythmuslehrer, Autor. Seit ca. 40 Jahren kontinuierliche Unterrichts- und Konzerttätigkeit – von Estland bis New York, von Ulan Bator bis Tunesien, von Peking bis Istanbul. Auf über 100 CDs zu hören. Lehrer für Schlagzeug, Perkussion, Bodypercussion an der Musikschule Neukölln. Dozent an vielen deutschen Landesmusikakademien und Musikhochschulen (für Jazzdrummer, Musiklehrer, Musiktherapeuten, Musikschullehrer). Workshops zu den Themen: Rhythmen der Welt, Rhythmus-Pädagogik, Bodypercussion, Improvisation, Kommunikation, Kreativität. Spezielle Workshop-Themen: Cajon, Conga, Djembe, Stick-Trommeln, Musik mit Alltagsmaterial, Stimme und Rhythmus. Autor mehrerer rhythmuspädagogischer Bücher und DVDs im Helbling-Verlag und von Beiträgen in Fachzeitschriften.