Dozentenliste

Christine Hartman-Hilter
ist stellvertretende Leiterin der Musikschule Dortmund und koordiniert dort die Umsetzung des JeKi-Programms. Sie ist Dozentin vieler Fortbildungen mit dem Schwerpunkt erstes JeKi-Unterrichtsjahr und eine der Autorinnen des Unterrichtsbandes 'JeKi elementar '.

Markus Hartmann
- Arrangement, Notensatz -
erhielt zunächst Klavier- und Trompetenunterricht, bevor er in einer Schülerband seine Liebe zum E-Bass entwickelte. Nach dem Besuch einer Berufsfachschule mit dem Hauptfach Klavier war er Musiklehrer an privaten Musikschulen.
Danach absolvierte er ein Jazz- und Postudium an der Musikhochschule Köln und war Mitglied der Band Still Collins und Bassist der Big Band der Bundeswehr. Heute schreibt und arrangiert er für verschiedene Bigbands (u.a. WDR) und vertreibt hochwertige, individuell eingespielte Bassparts über www.basstracks.de Die Notensetzerei betreibt er mit dem Satzprogramm Finale, das er auch für Klemm-Music in Seminaren und Workshops vorstellt.

Laura Jean Hassler
- Direktorin Musicians without Borders -
Laura Hassler wurde in New York geboren, wo sie auch aufwuchs. Schon von früh an war sie für Bürgerrechte und Friedensbewegung in den entsprechenden Bewegungen aktiv. Nach einem Studium der Kulturanthropologie und der Musik arbeitete sie für Organisationen des Sozialen Wandels in den USA und Europa. Nachdem sie 1977 in die Niederlande gezogen war, entwickelt sich ihre Karriere im Bereich Musik. 1999 mobilisierte sie ein großes Netzwerk von sozialbewussten Musikern, um Musicians without Borders zu gründen. Heutzutage arbeitet sie nach wie vor daran, dieses sich immer weiter ausdehnende Netzwerk zu vergrößern, das inzwischen als eines der weltweit an vorderster Stelle arbeitenden Netzwerke für den Einsatz von Musik als brückenbildendem Element ist. Es basiert auf der Überzeugung, dass Musik Gräben überbrückt, Gemeinschaft baut und Kriegswunden heilt.

Laura Hassler was born and raised in New York. From an early age, she was active in US civil rights and peace movements. She studied cultural anthropology and music, then worked for social change organizations in the US and Europe. After moving to the Netherlands in 1977, she built a career in music. In 1999, Laura mobilized a large network of socially conscious musicians to found Musicians without Borders. Today, still drawing on this ever-broadening network, Musicians without Borders is one of the world’s pioneers in using music to bridge divides, build community and heal the wounds of war.    


Blanche-Dorothee Haun
- Stimmbildung -
Ihrer Mehrfachbegabung ist es zu danken, dass es Blanche-Dorothee Haun möglich war, zunächst Bildende Kunst an der Universität Osnabrück zu studieren[SEMIKOLON]
sie entschied sich später aber doch im Schwerpunkt für eine musikalische Laufbahn und studierte Operngesang und Gesangspädagogik an der Berufsakademie (University of Cooperative Education) der Akademie für Tonkunst Darmstadt bei Gerti Charlent, Dr. Friedrich Eckhart, sowie bei Prof. Eugen Rabine (Weimar).
Später folgte ein Aufbaustudium im Fach Elementare Musikerziehung an Dr. Hoch ´s Konservatorium in Frankfurt am Main bei Angelika Folz-Zaun, Sybille Endris-Lüttmann und Iris Küspert. Haun ließ sich zusätzlich von 1999 bis 2005 am Rabine-Institut zur Funktionalen Stimmpädagogin ausbilden und ist seitdem Certified Rabine Teacher. An der Musik- und Kunstschule Büdingen betreut sie nicht nur ihre Gesangsklasse, sondern auch und die Abteilungen Theater und Elementare Musikerziehung.
Blanche-Dorothee Haun arbeitet freiberuflich für verschiedene namhafte musikalische Ausbildungsstätten und pädagogische Kollege und betreut verschiedene Kleinkunsttheater, Theatervereine und Chöre stimmbildnerisch und auf darstellerischem Gebiet. Ihr Fachbuch Stimme in Bewegung - Stimmbildung für Kinder im Vor- und Grundschulalter erschien im Herbst 2013 im Zweiklang-Verlag Berlin.
weitere Infos unter: http://www.enjoyyourvoice.de

Prof. Frank Haunschild
- Gitarre -
ist einer der führenden Jazzpädagogen Deutschlands und hat sich als Autor von Fachbüchern für Harmonielehre und Gitarre einen Namen gemacht. Er ist Professor für Jazzgitarre an der Hochschule für Musik Köln
und international auf Workshops als Dozent für Improvisation, Ensemblespiel und Gitarre tätig. Außerdem hat er diverse CDs veröffentlicht und gibt regelmäßig Konzerte mit international bekannten Jazzmusikern. Hier geht es zur Homepage von Frank Haunschild.


Anna-Maria Hefele
- Dozentin -
Anna-Maria Hefele ist Obertonsängerin, Stimmkünstlerin und Sängerin. Seit 2005 beschäftigt sie sich intensiv mit dem Obertongesang, erste Kompositionen für Obertonstimme solo entstanden ab 2006. Anna-Maria ist Obertonsolistin in verschiedenen Ensembles, wie „Supersonus- The European Resonance Ensemble“, „The Lady & The Cat“ und im „Kammerchor I Vocalisti“. Als Musikpädagogin leitet sie Workshops für Obertongesang, Jodeln und Stimmimprovisation.

Dr. Manfred Heidler
- Musikgeschichte -
Manfred Heidler trat nach seiner Berufsausbildung als Drucker 1979 in den Militärmusikdienst der Bundeswehr ein. Er studierte an den Musikhochschulen Düsseldorf, Detmold und Trossingen (Tenorhorn / Posaune, Instrumentalpädagogik und Dirigieren).
Nach Abschluss seiner Ausbildung war er als Ausbildungsoffizier und Fachlehrer für Tenorblechblasinstrumente beim Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr in Hilden eingesetzt. Von 1999 bis 2007 war er zunächst Musikdienstoffizier und dann nach seiner Übernahme zum Musikoffizier Chef des Luftwaffenmusikkorps 2 in Karlsruhe. Ab 1994 studierte er Musikwissenschaft, Erziehungswissenschaft und Psychologie an den Universitäten Heidelberg und Düsseldorf, sowie an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. 2004 promovierte Manfred Heidler mit seiner Dissertation Musik in der Bundeswehr. Musikalische Bewährung zwischen Aufgabe und künstlerischem Anspruch, die mit dem Ehrenpreis der IGEB ausgezeichnet wurde.
Seit September 2007 ist Major Dr. Manfred Heidler Mitarbeiter im Dezernat Militärmusik / Zentrum Militärmusik der Bundeswehr im Streitkräfteamt in Bonn. Außerdem ist er seit dem Wintersemester 2007/08 Lehrbeauftragter am Musikwissenschaftlichen Institut der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf.
Neben seinen wissenschaftlich-administrativen Tätigkeiten ist er nach wie vor auch musikalisch aktiv, indem er wiederholt als Dirigent, Dozent und auch als Tenorsolist sich engagiert und war in dieser Eigenschaft wiederholt Gast in den USA, England, Österreich, Finnland, Schweden, Norwegen, Ungarn und der Schweiz. Ebenso ist er Verfasser zahlreicher Artikel zur Instrumental-, Militär- und Blasmusikgeschichte.