Dozentenliste

Nure Dlovani
- Violine -
Nure Dlovani ist freischaffende Solo-Geigerin und arbeitet gleichzeitig im musikpädagogischen Bereich als Geigen- und Klavierlehrerin. Seit dem Wintersemester 2015/16 ist sie Dozentin an der Uni Köln für orientalische Musik. Ihre musikalische Ausbildung erhielt sie am Konservatorium in Erivan (Armenien) und an der Musikhochschule Frankfurt am Main. Ihr Repertoire ist vielseitig, sie spielt Klassik, orientalische Musik, Filmmusik wie auch Crossover mit verschiedenen Orchestern und Bands. Daneben arbeitet sie mit unterschiedlichen renommierten Musikern der Weltmusikszene wie Rony Barrak, Mehmet Akbas oder Nizamettin Ariç zusammen, sowohl bei Studioaufnahmen als auch auf Konzerten und Festivals in ganz Europa. 

 
Marc Doffey

Carlo Domeniconi
Der 1947 geborene italienische Gitarrist gilt heute als einer der renommiertesten und wichtigsten zeitgenössischen Komponisten für sein Instrument.
Sein inzwischen 50 Jahre umfassendes Werk ist hauptsächlich der Gitarre gewidmet und beinhaltet sowohl Solo- als auch Ensemblestücke, die sich in einer großen Stilvielfalt von klassischen Formen bis hin zu Weltmusikelementen erstrecken. Sein internationaler Ruhm begann mit der Komposition 'Koyunbaba', die zum ersten Mal eine Art strukturelles Gerüst (Schablone) darstellt, die demjenigen Freiraum gewähren kann, der sich in ihr zu Hause fühlt. Dieser Geist findet sich auch in Werken wie Trilogy, Gita, Homage to Jimi Hendrix, Toccatas I - VII wieder. Seine Diskografie umfasst fünf Schallplatten und sieben CDs mit Aufnahmen aus den früheren Jahren, die teilweise vergriffen sind. Außerdem sieben neue CDs der Reihe Selected Works mit neuen Kompositionen und solchen, 'die endlich einmal aufgenommen werden mussten '.

 
Peter Domnick
ist Professor für Klavier, Klavierimprovisation, Liedbegleitung und Blattspiel an der Folkwang Universität der Künste in Essen und hat große Erfahrung im Arrangieren.

 
Test Dozent

 
Danica Dreisbach

Silvia Droste
- Jazzgesang -
Die Vokalistin Silvia Droste ist nach mehr als 35 Jahren aktiven Musizierens nicht nur in der deutschen Szene längst keine Unbekannte mehr.
Ihre Erfahrungen reichen von traditionellen Stilistiken (Dixieland, Swing, Blues, Sologesang in Bigbands und Orchestern) über die Arbeit in Studios sowie mit Chören und Vokalgruppen bis hin zu textlosen Vokalimprovisationen im Bereich des zeitgenössischen und experimentellen Jazz, sei es solo, mit Duo-Partnern oder in größeren Ensembles.
Sie wirkte an über 30 Plattenproduktionen mit (davon sieben Veröffentlichungen unter eigenem Namen) und hatte Lehraufträge für Jazzgesang an der Folkwang-Hochschule in Essen, am Konservatorium Antwerpen/Belgien sowie an der Jazzakademie Dortmund. Seit 2004 unterrichtet sie am ArtEZ-Konservatorium Enschede/NL.