Dozentenliste

Hayat Chaoui
- Lieder anderer Kulturen -
Hayat Chaoui ist Tochter marokkanischer Einwanderer, studierte zuerst in Mainz Französisch und Englisch auf Lehramt, bevor sie nach dem Staatsexamen auf Einladung von Prof. Barbara ein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln am Standort Wuppertal aufnahm. Sie schloss das Studium mit Diploma in Gesangspädagogik, KA und Konzertexamen ab. Seitdem singt sie solistisch im Oratorienfach und arbeitet mit der international und interkulturell tätigen Jazz-Formation Ufermann, dem von ihr gegründeten Ensemble für Salonmusik O là là und dem mehrfachen Preisträger-Oktett ACHTung Vokal. Heute unterrichtet sie an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und ist Fachbetreuerin Gesang an der kommunalen Musikschule in Wuppertal. Sie arbeitet u.a. in Kindertagesstätten und Grundschulen. Ein Schwerpunktthema stellt dabei die Trans- und Interkulturalität in der Musikpädagogik dar. Sie entwickelte u.a. das Singprojekt KIWI-Kinder- und Wiegenlieder aus aller Welt im Bereich der frühen Förderung, das sie derzeit an mehreren Standorten für Eltern mit Migrationshintergrund und ihren Kleinkindern durchführt.

 
Pierre Charial

Andrea Charpey
- Musikpädagogin -
Staatlich geprüfte Musikschullehrerin für Klavier und allgemeine Musikerziehung (Musikhochschule Köln); seit 2001 Dozentin für Klavier, Musikalische Früherziehung und Vorchor an der Musikschule des Kölner Domchores; Organisation und Durchführung von Weiterbildungen für Erzieher und Erzieherinnen u.a. für das Projekt „Zukunftsmusiker“; zertifizierte Singleiterin für Gesundheitseinrichtungen und Referentin der Erwachsenenbildung.



Nevzat Ciftci
- Baglama, Musiksoziologie -
Nevzat studierte -nach seiner Studienvorbereitenden Ausbildung am Städtischen Konservatorium/Musik- und Kunstschule Osnabrück -Musikwissenschaft/Türkische Musik mit Hauptfach Baglama (Saz) am State Conservatory of Turkish Music (TMDK) der University of Gaziantep.
Derzeit wissenschaftlicher Assistent für das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt 'Transfer und Diversität. Musik und transkulturelle Praxis: Deutschland -Türkei ' am Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin. Zudem Lehrbeauftragter am gleichen Institut im Lehrgebiet Musiksoziologie und Historische Anthropologie der Musik sowie an der Professur für Musikwissenschaft der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt.
Parallel hierzu ist Nevzat Çiftci 1. Vorsitzender der Baglama-Plattform e.V., des ersten Baglama-Vereins in Deutschland, der im Zusammenhang des Projektes 'Baglama -Instrument des Jahres 2013 ' des Landesmusikrats Berlin gegründet wurde. 2013 war Nevzat Çiftci Koordinator und Co-Leiter dieses Projekts, in dessen Rahmen er zusammen mit Dr. Martin Greve das erste musikwissenschaftliche Baglama-Symposium in Deutschland organisierte.

Sascha Cohn
- Jazzgesang, Chorleitung -
studierte Jazzgesang an der Hochschule für Musik in Köln, erwarb anschließend den B-Schein für Jazz- und Popchorleitung an der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel.
Nach 3-jähriger Ausbildung am Complete Vocal Institute in Kopenhagen ist sie autorisierte Gesangslehrerin für 'Complete Vocal Technique ' (CVT) . Sie besuchte zahlreiche Fortbildungen für verschiedene Gesangs- und Improvisationstechniken, Jazz- und Popchorleitung, Vocal-Arranging und Vocal-Coaching.
Sascha Cohn ist freischaffende Sängerin (Konzerttätigkeit im Jazz/Pop/Soul- Bereich u.a. mit eigenen Projekten, als Backgroundsängerin für renommierte Künstler, ehemaliges Mitglied im Vokalensemble des BundesJazzOrchesters unter der Leitung von Peter Herbolzheimer, etc.) und arbeitet als Vocal Coach, Gesangslehrerin, Jurorin und Chorleiterin. Sie gibt Workshops und Masterclasses in 'Complete Vocal Technique ' (CVT) sowie Chorworkshops.
Seit 2009 leitet sie den Bonner Jazzchor, hat seit 2010 Lehraufträge für Populargesang und Ensembleleitung am Institut für Musik in Osnabrück und im Rahmen der Ausbildung 'Jazz- und Popchorleitung Stufe B ' an der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel.(!)

 
Günfer Çölgeçen

Mascha Corman
Biographie
Mascha Corman ist Stimmkünstlerin. Sie studierte Jazzgesang an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln, sowie Gehörlosenpädagogik an der Universität zu Köln. In 2017 erhielt sie das individuelle Auslandstipendium für hochbegabte Künstlerinnen und Künstler des Landes NRW. Sie residierte bisher in Paris, Oslo und der Schweiz. In 2016 war sie im Rahmen privater Studien in New York und erforschte Improvisationskonzepte unter anderem von Theo Bleckmann und Fay Victor. Mascha Corman beschäftigt sich mit den Möglichkeiten der menschlichen Stimme und der Verbindung von Wort, Ton und Geräusch in Komposition und Improvisation. Sie war Stipendiatin des „EMAS“ (Europäisches Musikautorenstipendium der GEMA) im Bereich der Neuen Musik zum Thema „Komposition mit Stimme und Sprache“. Mascha Corman verbindet Konzepte der musikalischen Improvisation mit pädagogischen Konzepten und kreiert einen neuartigen Zugang im Umgang mit Musik mit und für Kinder. Mehrjährige Erfahrungen in der Musikalischen Früherziehung sowie (interdisziplinäre) Kinderkonzerte führen Mascha Corman als Dozentin zu Musikhochschulen und Musikschulen.