Landesmusikakademie NRW
Aktuelles

Fachtagung am 9.9.2017: „Musikalische Bildung und Inklusion – Reflexion und Praxis“

Download des Flyers als PDF

Mit der Fachtagung „Musikalische Bildung und Inklusion – Reflexion und Praxis“ am 9. September widmen sich Landesmusikakademie und Landesmusikrat NRW einem aktuell viel diskutierten pädagogischen Thema. Chorleiter und Choristen, Dirigenten, Bläser und Schlagwerker aus Musikvereinen, Pädagogen aus Schule und Musikschule, Erzieher und alle Interessierten sind zur Teilnahme eingeladen.

Die Inklusion als Menschenrecht auf Teilhabe ist für viele Bereiche des musikalischen Lebens eine Herausforderung. Wie kann das Recht auf Inklusion zum Prinzip gemeinsamen musikalischen Tuns werden? Ob in Musikverein, Chor, Kita, Schule oder Musikschule: Der Offenheit jedem Menschen gegenüber haben sich in der Regel alle Institutionen verschrieben. Seit der Zeichnung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen durch die Bundesrepublik Deutschland ist Inklusion auch eine Pflichtaufgabe geworden.

Wie aus dieser Pflicht und der damit verbundenen Herausforderung eine Bereicherung der musikalischen Arbeit in allen Bereichen werden kann, ist Thema der Fachtagung. Beabsichtigt ist, gerade für den Bereich der Laienmusik Impulse zu geben. Spezialisten aus der Elementaren Musikpädagogik, der schulischen Musikpädagogik und den Rehabilitationswissenschaften ermöglichen Einblick in ihre Arbeitsfelder und Forschungen. Vorträge, praktische Workshops und Gespräche informieren über Entwicklungen im Bereich Musik und Inklusion in Bezug auf Laienmusik, Musikschule, schulischen Musikunterricht und freie Angebote.

Von den folgenden Dozenten werden Workshops angeboten: Prof. Dr. Daniel Mark Eberhard (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt): Improvisation inklusiv und Musikdidaktische Impulse für inklusiven Klassenunterricht; Prof. Dr. Juliane Gerland (Universität Siegen): Elementares Musizieren und Inklusion; Dr. Daniela Laufer (Hochschule für Musik und Tanz Köln): Barrierefrei(er) Unterrichten; Prof. Dr. Irmgard Merkt (Universität Dortmund): Singen mit allen Stimmen. Inklusiver Chorklang; Claudia Schmidt (Musikschule Bochum/Universität Dortmund): Rock- und Popsongs – Elementar arrangiert und gespielt; Michael Schuhmacher (Musikhochschule der Johannes Gutenberg-Universität Mainz): Bläserklasse inklusiv. Als Beispiel aus der Praxis tritt das Ensemble piano plus mit einer spannenden Mischung aus Minimal Music, einer Prise Weltmusik und Jazz auf.

Die Teilnahme kostet € 10,00 (zahlbar vor Ort), um Anmeldung wird hier gebeten.

Ensemble piano plus