Termindaten

1802V04
Sommerkurs für Rhythmikbegeisterte - an der Landesmusikakademie NRW in Heek


Kategorien

Musik im Kita-Alltag, Musik in Schule und Musikschule
Zielgruppen

Musikpädagog/inn/en, Erzieher/innen
Termin

Montag 23.07.2018 von 17 Uhr bis Freitag 13 Uhr (nach dem Mittagessen)
Ort

Landesmusikakademie NRW e.V.
Steinweg 2
48619 Heek-Nienborg
Deutschland
Leitung/Dozenten

Anmeldeschluss

01.06.2018 01:00 Uhr
Preis

320,00 Euro - Teilnehmergebühr
Teilnehmergebühr: 320 € Unterkunft: 215 € (DZ) Vollpension, 290 € (EZ) Vollpension
270,00 Euro - Ermäßigt für Mitglieder des Bildungswerk Rhythmik
Anmeldung via E-Mail
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail
HIER ANMELDEN

Inhalt

Eine Woche für Rhythmikbegeisterte

Das Bildungswerk Rhythmik lädt wieder ein zum Sommerkurs nach Heek-Nienborg, in die Landesmusikakademie NRW. Einsteiger wie Fortgeschrittene können eine Woche lang ihre Erfahrungen und Kenntnisse in der Rhythmisch-musikalischen Erziehung auffrischen und erweitern.Die TeilnehmerInnen erwartet ein abwechslungsreiches Angebot rund um Musik, Bewegung und Sprache. Außerdem bietet die Woche Zeit zum gemeinsamen Musizieren, zur Entspannung und für den Erfahrungsaustausch. 


Inklusion bewegt – Rhythmik belebt!
mit Christoph Falschlunger
Rhythmik eröffnet für die Arbeit mit inklusiven Gruppen kreative und entwicklungsbegleitende Wege, in der alle Teilnehmenden mit- und voneinander lernen können. Solche Erfahrungs- und Erlebnisräume zu gestalten ist ganz im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention, die es u.a. in pädagogischen Feldern umzusetzen gilt.
Sowohl Workshop als auch Gastvortrag geben hierzu Einblicke, stellen inklusiv–pädagogische Grundlagen der Rhythmik (Fokus: Behinderung) mittels vielfältiger praktischer Impulse und methodisch-didaktischer Kommentare vor und regen zum Weiterdenken an.

Bewegung hören
mit Dörte Tarnick
Jede Bewegung kann etwas erzählen. Sie wird jedoch nur dann verstanden, wenn sie klar und präsent ist – wenn sie „gelebt“ wird. Um Bewegung in der Improvisation bewusst zu gestalten, braucht es eine wache Körperwahrnehmung und Entscheidungsfreude.Ausgehend vom inneren Hören und spürenden Hineinhorchen geht es darum, der Intention und Wirkung von Bewegung nachzugehen: Was sind Anfang und Ende einer Bewegung?
Was hat musikalische Phrasierung mit Bewegung zu tun? Was vermag eine Pause und wann atmet Bewegung? Der Workshop bietet Gelegenheit für lustvolles Ausprobieren und aufmerksames Erforschen des eigenen Bewegungsmaterials und gibt Impulse für mehr Präsenz, Körperausdruck und Erlebensfähigkeit im Alltag.

Sprache begegnet Rhythmik
mit Marianne Enaux
Sprache ist ein wichtiges Ausdrucks- und Kommunikationsmittel. Sie hat Rhythmus, Melodie und Tonfall. Dies begegnet in der Rhythmik Stimme, Musik und Bewegung, wodurch aus Reimen Lieder und Tänze entstehen und Bilderbücher lebendig werden.
Von der Spielidee bis zur gestalteten Aufführung ist vieles möglich. Es erwartet Sie und euch eine spielerische Reise in die Welt der Sprache mit vielen praktischen Anregungen für die pädagogische Praxis in Kindergarten – Musikschule – Grundschule.

Von vorne und hinten, von oben und unten – Kanons einmal anders
mit Erika Mzyk
Wer singt sie nicht gerne? Manchmal werden sie zu richtigen Ohrwürmern! Wir wollen sie mal so richtig auskosten und in den verschiedensten Facetten erleben: gesungen, getanzt, gesprochen, mit Material, mit Instrumenten, in Bewegung und und und … !
Das Repertoire umfasst bekannte, alte und neue, lustige und besinnliche Kanons aus aller Welt bis hin zum Erfinden eigener Kanons.
Träger

Bildungswerk Rhythmik
Kooperationspartner

Landesmusikakademie NRW e.V.